menu close

Private Krankenversicherungen für die Familie vergleichen

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Bequem von zu Hause vergleichen
  • Individuelle Angebote erhalten
Finden Sie die passende Versicherung:

Die private  Krankenversicherung für die Familie lohnt sich häufig, auch wenn eine beitragsfreie Mitversicherung von Familienmitgliedern nicht möglich ist. Stattdessen werden vergünstigte Kindertarife angeboten, die exzellente Leistungen zu niedrigen Beiträgen ermöglichen. Der Vorteil: In der PKV kann die Familienversicherung individuell gestaltet werden. Sie entscheiden selbst, was der Vertrag für Ihre Kinder oder Ihren Ehepartner beinhalten soll. Vom Einbettzimmer über die Chefarztbehandlung bis hin zu exzellenten kieferorthopädischen Behandlungen – die Auswahl ist vielfältig. Über den Online-Vergleich beantragen Sie Ihren Wunschtarif bequem per Mausklick.

 

Tragen Sie einfach ihre Daten ein und vergleichen Sie passende Angebote:

Eine private Krankenversicherung für die ganze Familie

Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenkasse bietet die private Krankenversicherung keine Familienversicherung, über die erwerbslose Ehepartner und Kinder beitragsfrei mitversichert werden können. Benötigen Sie also nicht nur für sich selbst, sondern auch für Ihre Angehörigen die private Krankenversicherung, muss Ihre Familie bzw. jeder Angehörige einen eigenen Beitrag zahlen.

info_outline
Hinweis:
Auch wenn für Privatversicherte kein klassischer Familientarif angeboten wird, gibt es spezielle Kindertarife. Diese bieten besonders geringe Beiträge – in den meisten Fällen bis zum 20. Lebensjahr. Anschließend kann der Wechsel in einen Erwachsenentarif erfolgen.

Darum lohnt sich die PKV trotz fehlender Familienversicherung

Ob sich eine private Krankenversicherung für die Familie auszahlt oder nicht, ist einzelfallabhängig. Sie sollten abwägen, ob sich die Mehrkosten pro Familienmitglied bzw. pro zusätzlich abgeschlossenem Vertrag aufgrund der besseren Leistungen lohnen. Wir haben Ihnen vier wesentliche Vorteile aufgelistet, von denen Sie, Ihr Ehepartner und Ihre Kinder im PKV-Tarif profitieren:

5 Sterne Leistung

Leistungskatalog

Sie stellen sich Ihre ideale private Krankenversicherung selbst zusammen. Familienversicherung nach Maß für Ehepartner und Kinder? Dank flexiblen PKV-Tarifen ist dies möglich. Nicht nur klassische Privatleistungen, wie Einbettzimmer und Chefarztbehandlung, sondern auch die Kostenübernahme für Sehhilfen und Zahnspangen können Sie buchen.

Sparschwein sparen

Kosten sparen

Fallen im Laufe des Versicherungsjahres weniger Kosten an als vom Versicherungsgeber vertraglich kalkuliert, bekommen Sie bei vielen Anbietern die Kosten zurückerstattet. Zudem können Eltern die PKV-Beiträge Ihrer Kinder als Vorsorgeaufwendungen steuerlich geltend machen. Einzige Voraussetzung ist, dass für die privat versicherten Kinder ein Anspruch auf Kindergeld besteht.

zu viel bazahlt

Selbstbehalte wählen und direkt profitieren

Wer einen Selbstbehalt in bestimmter Höhe festlegt, verpflichtet sich in diesem Rahmen anfallende Kosten selbst zu tragen. Ihr Vorteil: in der Regel können Sie mittels Selbstbeteiligung den Monatsbeitrag für die PKV deutlich senken.

Garantie

Keine Streichung vertraglich festgelegter Leistungen

Egal ob für Sie selbst, Ihren Ehepartner oder Ihre Kinder – haben Sie die private Krankenversicherung für Ihre Familie einmal abgeschlossen, sind Leistungskürzungen bzw. Streichungen ausgeschlossen. Sie können also alle Leistungen unbegrenzt beanspruchen und müssen nicht befürchten, dass der Gesetzgeber nachträglich Einschränkungen vornimmt.

Günstige PKV-Tarife für Ihre Familie vergleichen

  1. Tragen Sie ein, wer versichert werden soll
    Zunächst wird abgefragt, ob Sie einen Erwachsenen oder ein Kind privat versichern möchten. Wählen Sie Zutreffendes einfach aus. Suchen Sie nach einem Tarif für Ihren Ehepartner, geben Sie zudem dessen Berufsstand an. Möchten Sie hingegen Ihr Kind privat versichern, dann wählen Sie einfach “nicht erwerbstätig”. In beiden Fällen ist das Geburtsdatum anzugeben, da die Beitragshöhe für die private Krankenversicherung Ihrer Familie vom Alter des jeweiligen Angehörigen abhängig ist.
  2. Geben Sie an, welche Leistungen Ihnen wichtig sind
    Unterbringung im Zweibett- oder Einzelzimmer, Stationsarzt oder Chefarzt – Sie selbst bestimmen, welche Leistungen die private Krankenversicherung für Ihre Familie abdecken soll. Auch die Qualität der Behandlungen legen Sie entsprechend Ihrer Präferenzen fest. Zahnleistungen können z. B. in den Kategorien durchschnittlich, gehoben und exzellent gebucht werden.
  3. Schließen Sie Ihren Wunschtarif direkt ab
    Ihre Angaben sorgen dafür, dass per Online-Vergleich nur passende Angebote ermittelt werden. Somit ist die private Krankenversicherung auf Ihre Familie zugeschnitten – egal ob Ehepartner, Kinder oder ein anderer Angehöriger. Sie können die Tarifdetails aller gezeigten Anbieter auf einen Blick einsehen und die gewünschte Police bequem per Mausklick beantragen.

Finden Sie Ihren Tarif

Kostenlos und unverbindlich vergleichen

  • Ihre Daten eingeben
  • Angebote erhalten
  • Direkt online vergleichen

Oft gestellte Fragen zur PKV für Familien

Nein. Eine klassische Familienversicherung im Sinne der GKV gibt es für Privatversicherte nicht. Dementsprechend ist eine kostenlose Mitversicherung von Kindern und erwerbslosen Ehepartnern nicht realisierbar. Jedes Familienmitglied muss daher mit einer eigenen Police ausgestattet werden, für die jeweils ein eigener Beitrag fällig wird.
Viele private Versicherungsgeber bieten für Kinder einschließlich bis zum 20. Lebensjahr vergünstigte Tarife an. Hintergrund: in Kindertarifen werden noch keine Altersrückstellungen angesammelt, was günstigere Beiträge ermöglicht.
Sie sind gerade Eltern geworden und überlegen, ob die private Krankenversicherung für Ihre Familie vorteilhaft ist? Insbesondere für Neugeborene kann sich ein PKV-Tarif rechnen. Denn diese werden ohne Gesundheitsprüfung und selbst bei Vorerkrankungen sofort in die PKV aufgenommen - sofern der Antrag innerhalb von zwei Monaten nach der Geburt erfolgt.
Sie sind sich nicht sicher, ob Sie überhaupt eine private Krankenversicherung für die Kinder in Ihrer Familie beantragen können? dann prüfen Sie, ob Sie diese Leitfragen mit Ja beantworten: Sind Sie mit dem anderen Elternteil der Kinder verheiratet? Ist der privat versicherte Elternteil besserverdienend? Hat der Elternteil mit PKV-Tarif ein Einkommen oberhalb der Versicherungspflichtgrenze?