menu close

Hundehaftpflichtversicherungen online vergleichen

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Bequem von zu Hause vergleichen
  • Individuelle Angebote erhalten

Verursacht  Ihr Hund einen Schaden am Eigentum Dritter oder verletzt er eine andere Person, können Sie dafür vollumfänglich haftbar gemacht werden. Wie Sie das umgehen? Mit einer passenden Hundehaftpflicht, die Sie per Online-Vergleich schnell und einfach abschließen können. Personenschäden, Sachschäden sowie Vermögensschäden gehören zu den gängigen Leistungen bei Hundehaftpflichtversicherungen, die durch zahlreiche Zusatzkomponenten erweitert werden können. Nutzen Sie einfach die Online-Antragsstrecke, um Tarife zu erhalten, die genau auf Sie und Ihren Hund zugeschnitten sind.

 

Tragen Sie einfach ihre Daten ein und vergleichen Sie passende Angebote:

Braucht man eine Hundehaftpflichtversicherung?

Als Hundehalter sind Sie selbst, Familienmitglieder oder ggf. Ihr Hundesitter regelmäßig mit Ihrem Hund im Freien unterwegs. Egal ob Bisswunde beim Briefträger oder ein Fahrradsturz, den Ihr Hund verursacht hat – für jegliche Schäden, für die Ihr Vierbeiner verantwortlich ist, haften Sie laut Deutschem Gesetz unbegrenzt. Festgeschrieben ist die Haftungsfrage im Bürgerlichen Gesetzbuch gemäß § 833 Haftung des Tierhalters. Hier heißt es:

„Wird durch ein Tier ein Mensch getötet oder der Körper oder die Gesundheit eines Menschen verletzt oder eine Sache beschädigt, so ist derjenige, welcher das Tier hält, verpflichtet, dem Verletzten den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen. […]“

Je nach Schadensfall können hohe Kosten auf Sie zukommen. Die Lösung: eine Hundehaftpflicht, die bei allen vertraglich vereinbarten Schadensfällen greift. In einigen Bundesländern haben Sie ohnehin keine Wahl, denn dort sind Sie zum Abschluss einer Hundehaftpflichtversicherung mittlerweile gesetzlich verpflichtet.

In diesen Fällen greift die Hundehaftpflicht

Der konkrete Leistungsumfang ist wie bei anderen Policen auch bei Hundehaftpflichtversicherungen abhängig vom Anbieter und dessen Tarifen. Wenn Sie online Ihre Hundehaftpflichtversicherung per Vergleich abschließen, werden Ihnen die folgenden Leistungen in der Regel bei den meisten Versicherungsgebern angeboten:

Kostenübernahme bei Personenschäden

Ein Personenschaden liegt vor, wenn Ihr Hund z. B. durch einen Biss eine Person verletzt. Für Schmerzensgeld, dass vom Geschädigten gefordert wird sowie für Arzt- und Heilbehandlungskosten kommt die Hundehaftpflicht in den meisten Fällen auf. Insbesonder hinsichtlich solcher Personenschäden, kommt es auf eine ausreichend Hohe Deckungssumme Ihres Tarifes an.

Übernahme der Kosten bei Sachschäden

Ihr Hund durchbricht den Gartenzaun des Nachbarn oder das Fahrrad einer Person kommt bei einem durch Ihren Hund verursachten Sturz zu Schaden – in solchen Fällen liegt ein Sachschaden vor. Wer nicht versichert ist, haftet für die Beschädigung des Eigentums Dritter in vollem Umfang selbst. Mit einer entsprechenden Hundehaftpflicht müssen Sie hingegen nicht selbst für den finanziellen Schaden aufkommen.

Erstattung bei Vermögensschäden

Oft haben Personen- oder Sachschäden einen Vermögensschaden zur Folge. Ein typischer Vermögensschaden ist zum Beispiel der Verdienstausfall. Hierzu kann es u. a. kommen, wenn Ihr Hund eine Person durch einen Biss so schwerwiegend verletzt, dass diese bis auf Weiteres nicht Ihrer beruflichen Tätigkeit nachkommen kann. Die daraus resultierenden finanziellen Einbußen des Geschädigten, sind in der Regel durch eine Haftpflichtversicherung für den Hund abgedeckt.

info_outline
Hinweis:
Die meisten Anbieter haben in Ihren Verträgen Ausschlussklauseln festgelegt, die definieren, welche Schadensfälle von der Hundehaftpflicht nicht abgedeckt werden. Dazu zählen bei vielen Versicherungsgebern z. B. Eigenschäden. Gemeint sind damit Schäden, die der Hund seinem Halter oder dessen Eigentum zufügt (z. B. der Wohnungseinrichtung). Jäger, Wachdienste oder Rettungshundeführer, deren Hunde in die berufliche Tätigkeit eingebunden sind, müssen für das Tier eine betriebliche Hundehaftpflichtversicherung abschließen.

Finden Sie Ihren Tarif

Kostenlos und unverbindlich vergleichen

  • Ihre Daten eingeben
  • Angebote erhalten
  • Direkt online vergleichen

Direkt online abschließen in 3 Schritten

  1. Angaben zum Hund, der versichert werden soll, eintragen
    Im ersten Schritt wählen Sie aus, wie viele Hunde versichert werden sollen. Da die Anzahl der zu versichernden Hunde die Beitragshöhe beeinflusst, ist diese Auskunft für den Versicherer entscheidend. Zudem geben Sie an, ob es sich um ein reinrassiges Tier oder einen Mischling handelt. Auch die Hunderasse tragen Sie an dieser Stelle ein. Beide Informationen dienen der Identifikation Ihres Hundes.
  2. Zusätzliche Daten für mögliche Rabatte eingeben
    Im zweiten Schritt haben Sie unter Umständen die Möglichkeit, von Rabatten zu profitieren. Hierfür geben Sie zunächst Ihr Alter an, da je nach Anbieter bestimmte Altersgruppen Vergünstigungen erhalten. Außerdem können Sie an dieser Stelle angeben, ob Sie im öffentlichen Dienst arbeiten. Für Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst gewähren viele Anbieter einen Beitragsnachlass für die Hundehaftpflicht.
  3. Hundehaftpflicht-Preisvergleich durchführen und Wunschtarif abschließen
    Im letzten Schritt ermittelt der Vergleichsrechner basierend auf Ihrer Dateneingabe alle Hundehaftpflicht-Tarife, die zu den Voraussetzungen Ihres Hundes und Ihren eigenen Voraussetzungen passen. Sie wählen anschließend einfach Ihren Wunschtarif aus der Übersicht aus und beantragen die Police per Mausklick direkt online.

Kosten einer Hundehaftpflichtversicherung

Grundsätzlich gilt für die Beitragshöhe bei der Hundehaftpflicht: die Kosten variieren je nach Anbieter und Leistungsumfang des jeweiligen Tarifes. Damit Sie dennoch besser abschätzen können, mit welchen Ausgaben jährlich bzw. monatlich zu rechnen ist, haben wir für Sie ein Fallbeispiel zusammengestellt. Der zu versichernde Hund ist in diesem Fall ein reinrassiger Golden Retriever. Der Hundehalter ist 30 Jahre alt. Basierend auf diesen Voraussetzungen hat der Vergleichsrechner u. a. diesen Hundehaftpflicht-Tarif ermittelt:

Allgemeine LeistungenPersonen und Aktivitäten, die versichert sindLaufzeit und FristenMonatsbeitrag
50 Mio. € Deckungssumme für Personen-/Sachschäden

50 Mio. € für Mietsachschäden an Gebäuden

50 Mio. € für Mietsachschäden an Einrichtungen
Hundehalter und Familienmitglieder

Hüten durch Dritte (nicht gewerbsmäßig)

Führen ohne Leine

Besuch einer Hundeschule
keine Mindestlaufzeit

keine Kündigungsfrist (täglich kündbar)

45 Tage erweitertes Widerrufsrecht
5,50 €
* Hier handelt es sich um Beispiele die Unterschiede verdeutlichen sollen. Wir geben keine Garantie darauf, dass es diese Angebote so in exakter Form aktuell gibt.

In diesen Bundesländern ist eine Tierhalterhaftpflicht vorgeschrieben

Bislang gibt es bezüglich der Haftpflichtversicherung für den Hund keine deutschlandweit allgemeingültige Regelung. Dementsprechend obliegt es den politischen Entscheidern innerhalb der Bundesländer, ob und für welche Hunderassen die Haftpflichtversicherung vorgeschrieben ist. Wo die Hundehaftpflicht definitiv Pflicht ist und das ohne Ausnahme für alle Hunderassen, zeigt unsere Auflistung:

  • Thüringen
  • Hamburg
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Berlin
  • Niedersachsen

Spezielle Tierhalterhaftpflicht für Besitzer mehrerer Hunde

Insbesondere für Tierheime und Züchter, aber auch für Privatleute, die mehrere Hunde besitzen, ist die sogenannte Zwingerhaftpflicht-Versicherung geeignet. Auch wenn der Name dies vermuten lässt, ist für diese Police die Haltung im Zwinger nicht Voraussetzung für den Vertragsabschluss. Der Begriff beinhaltet lediglich, dass es sich um eine Mehrhundehaftpflichtversicherung handelt. Bei den meisten Versicherungsgeber können Sie einen solchen Tarif abschließen, sofern vier oder mehr Hunde in Ihrem Haushalt leben. Ihr Vorteil: bei einer Versicherung für mehrere Hunde bieten einige Anbieter nach Absprache Rabatte an.

Darauf sollte ich bei einer Hundehaftpflichtversicherungen achten

Neben den Grundleistungen, zu denen Personen- und Sachschäden sowie Vermögensschäden zählen, gibt es einige Zusatzleistungen, die sich lohnen können. Achten Sie z. B. darauf, dass Ihr Tarif Ihnen die Möglichkeit bietet, die Kostenübernahme für Auslandsschäden vertraglich zu vereinbaren. Sofern Sie Ihren Hund regelmäßig mit auf Reisen nehmen, kann dies sinnvoll sein. Achten Sie jedoch auf die Dauer des Auslandsschutzes sowie Länderbegrenzungen, die bei vielen Anbietern festgelegt werden.

Sie gehen mit Ihrem Hund im Feld oder Wald spazieren und lassen ihn ohne Leine laufen. Ein grasendes Reh oder ein Hase weckt den Jagdinstinkt Ihres Vierbeiners und dieser verursacht beim Hinterherjagen des Wildtieres einen Unfall. Ohne entsprechende Vertragsklausel, haften Sie in solchen Fällen selbst für den Schaden. Achten Sie daher darauf, dass über Ihren Tarif auch das Führen ohne Leine versichert ist.

Finden Sie Ihren Tarif

Kostenlos und unverbindlich vergleichen

  • Ihre Daten eingeben
  • Angebote erhalten
  • Direkt online vergleichen

Häufig gestellte Fragen zur Hundehaftpflicht

Jedes Bundesland legt selbst fest, welche Hunderassen als sogenannte Listenhunde definiert werden. Pitbull, American Staffordshire Terrier, Bullterrier - Sie alle zählen in einigen Bundesländern als Listenhunde. Nicht alle Versicherungsgeber gewähren Tarife für solche Tiere und wenn doch, dann häufig zu weniger günstigen Konditionen. Es gibt allerdings auch Anbieter, bei denen die Vergabe einer Police sowie die Beitragshöhe nicht durch die Rasse Ihres Hundes beeinflusst wird. Achten Sie daher beim Tarifvergleich unbedingt auf die Vertragsinhalte.
Anbieter und Tarife sind mittlerweile so zahlreich, dass Sie schnell den Überblick verlieren können. Die Lösung: per Online-Vergleich werden für Sie mit nur einer Dateneingabe alle Tarife ermittelt, die zu Ihnen und Ihrem Hund passen. Auf einen Blick können Sie in der Tarifübersicht alle Details zu den Angeboten einsehen, und eine Hundehaftpflicht wählen, die günstig und gleichzeitig genau auf Sie und Ihr Haustier abgestimmt ist. Sparpotenziale erkennen Sie beim Online-Preisvergleich sofort und zahlen somit nicht mehr als nötig.
Mit zunehmendem Alter steigt die Lebenserfahrung. Viele Hundebesitzer höheren Alters haben bereits mehrjährige Erfahrung und nicht das erste Mal einen Hund. Davon können Sie bei einigen Versicherungsgebern profitieren, denn diese bieten aufgrund dem Plus an Erfahrung im Umgang mit Hunden beim Tarifabschluss Rabatte an - zum Teil bis zu 30 Prozent. Hintergrund ist, dass aus Sicht des Versicherers ein geringeres Risiko für Schadensfälle besteht.
Ja. Für den Todesfall oder wenn Sie Ihren Hund abgeben müssen, besteht ein Sonderkündigungsrecht. Erforderlich sind als Nachweis die Tierarztbescheinigung zum Todesfall bzw. ein Nachweis über den Verkauf Ihres Hundes. Sobald Sie das entsprechende Dokument eingereicht haben, kann der bestehende Vertrag außerordentlich gekündigt werden. Bereits bezahlte Beiträge werden anteilig zurückerstattet.