Reiseunfallversicherungen online vergleichen

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Bequem von zu Hause vergleichen
  • Individuelle Angebote erhalten

Auf Reisen weltweit rund um die Uhr versichert sein – das bietet Ihnen die Reiseunfallversicherung. Wer während dem Urlaub im Ausland oder innerhalb Deutschlands gerne Sport macht, für den lohnt sich diese Police. Nicht nur beim Skifahren in den Bergen, sondern auch beim Tauchen im Meer besteht ein erhöhtes Unfallrisiko. Damit Sie für die Folgen einer Verletzung finanziell abgesichert sind, können Sie Ihre Wunschversicherung direkt online abschließen. Einfach Daten über den Vergleichsrechner eingeben und günstige Angebote zahlreicher Versicherungsgeber erhalten.

Warum ist eine Reiseunfallversicherung sinnvoll?

Egal ob Tauchen, Skifahren oder Roadtrip mit dem Mietwagen – insbesondere im Urlaub erfreuen sich sportliche Aktivitäten und Erkundungstouren großer Beliebtheit. Die Kombination aus unbekannter Umgebung und Tatendrang erhöht jedoch das Risiko für Unfälle. Damit Sie nicht nur zu Hause, sondern auch im Urlaub rundum abgesichert sind, lohnt sich daher die Reiseunfallversicherung. Im Vergleich zur gesetzlichen Unfallversicherung, greift diese spezielle Police auch im Ausland.

Die Vorteile des Online-Vergleichs

Transparenter Online-Vergleich

Transparent

Erhalten Sie einen perfekten Überblick über die Preise verschiedener Anbieter. Klar strukturiert und übersichtlich!
Schneller Online-Vergleich

Schnell

Auf Basis ihrer eingegebenen Daten erhalten Sie sofort individuelle Angebote. Finden Sie den für Sie passenden Deal!
Kostenloser Online-Vergleich

Kostenlos

Vergleichen Sie ohne anfallende Kosten die Angebote verschiedener Anbieter. Kostenlos und unverbindlich direkt online!

Was bietet die Reiseunfallversicherung im Vergleich zur gesetzlichen Unfallversicherung?

Versicherungsschutz für Unfälle, die entweder am Arbeitsplatz oder auf dem direkten Hin- und Rückweg zur Arbeitsstätte passieren – dafür gibt es die gesetzliche Unfallversicherung. Somit ist der Wirkungskreis deutlich eingeschränkt. Da die meisten Unfälle allerdings nicht während der Arbeitszeit, sondern bei Freizeitaktivitäten passieren, lohnt sich die Reiseunfallversicherung.

Leistungen der Reiseunfallversicherung im Überblick

Wie bei allen Versicherungen, sind die konkreten Leistungen abhängig vom gewählten Tarif sowie dem jeweiligen Anbieter. Wenn Sie für Ihre Reiseunfallversicherung den Online-Vergleich nutzen, werden Sie jedoch anbieterübergreifend häufig die folgenden Leistungen vorfinden:

  • Kostenübernahme für Suchmaßnahmen
  • Übernahme der Kosten für Rettungsaktionen
  • Bergungskosten werden übernommen
  • Überführungskosten bzw. Krankenrücktransport
  • Invaliditätsleistung
info_outline
Hinweis:
Invalidität liegt im Rahmen der Reiseunfallversicherung vor, wenn eine dauerhafte körperliche oder geistige Beeinträchtigung durch einen Unfall verursacht wurde. Für die Versicherung ist entscheidend, dass eine Heilung nicht absehbar ist.

Neben den genannten Leistungen gibt es einige Zusatzleistungen, die je nach Anbieter zur Verfügung stehen. Dazu zählen z. B.:

  • Tagegeld für jeden unfallbedingt verbrachten Tag im Krankenhaus
  • Unfallrente, die lebenslang monatlich gezahlt wird
  • Todesfallsumme für Hinterbliebene, sofern der Versicherte innerhalb eines Jahres an den Unfallfolgen stirbt

Was bestimmt die Kosten bei einer Reiseunfallversicherung?

Was eine Reiseunfallversicherung kostet, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wie bei jeder anderen Versicherung auch, variieren die Kosten abhängig vom Anbieter sowie dem gewählten Tarif. Darüber hinaus sind insbesondere zwei Kostenfaktoren relevant:

1. Grundsumme

Die Grundsumme dient dem Versicherungsgeber als Basis, um die Auszahlung bei Vollinvalidität berechnen zu können. Versicherungsnehmer legen die Höhe der Grundsumme selbst fest.

2. Progression

Bei einer schweren Invalidität, die auch Vollinvalidität genannt wird, greift die Progression. Diese ermöglicht die Erhöhung der Grundsumme um den vom Versicherungsnehmer vertraglich festgelegten Prozentsatz. Ein Beispiel für Vollinvalidität wäre der Verlust beider Beine.

Was kostet eine Reiseunfallversicherung?

Damit Sie einen ersten Eindruck davon bekommen, welche Kosten bei einer Reiseunfallversicherung auf Sie zukommen, haben wir für Sie ein Fallbeispiel zusammengestellt. Wir gehen von einem Versicherungsnehmer aus, der 30 jahre alt und von Beruf Lehrer ist. Als Grundsumme wählt er einen Betrag in Höhe von 130.00 Euro. Für die Progression legt er einen Prozentsatz von 225 Prozent fest. Zudem wählt er als Zusatzleistung die Todesfallsumme in Höhe von 5.000 Euro. Entsprechend der genannten Daten ist u. a. dieser Tarif möglich:

KörperteilInvaliditätsgradAuszahlungsbetragKostenlose ZusatzleistungenMonatsbeitrag
Beide Beine100 %292.500 €bis zu 50.000 € für Zahnersatz (z. B. bei
abgebrochenem Zahn nach einem Unfall)

bis zu 50.000 € für eine kosmetische OP (z. B.
wenn das Erscheinungsbild nach einem Unfall
operativ korrigiert wird)

bis zu 50.000 € für Bergung und Transport (z. B.
bei Skiunfällen in schwer zugänglichem Gebiet)
11,89 €
Beine80 %214.500 €
Arm80 %214.500 €
Hand75 %195.000 €
Auge60 %136.500 €
Fuß70 %175.500 €
Daumen35 %58.500 €
* Je nach Versicherungsgeber variieren die angebotenen Leistungen. Die hier gezeigte Tabelle dient der Orientierung und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Vergleichen Sie Reiseunfallversicherungen verschiedener Anbieter und finden Sie das für Sie passende Angebot. Es funktioniert mit nur wenigen Klicks und kostet Sie nur wenig Aufwand. Profitieren Sie vom kostenlosen Preisvergleich:

  • Einfach ihre Daten eingeben
  • Individuelle Angebotsvorschläge bekommen
  • Vergleichen und sparen!

Häufig gestellte Fragen zur Reiseunfallversicherung

Speziell für Urlauber, die auf Reisen Risikosportarten (z. B. Klettern, Tauchen oder Skifahren) nachgehen, lohnt sich eine Reiseunfallversicherung. Denn die gesetzliche Unfallversicherung beinhaltet weder Freizeitaktivitäten im In- noch im Ausland. Es spielt also keine Rolle, ob Sie innerhalb Deutschlands Urlaub machen oder im Ausland - für Unfälle, die während Ihrer Freizeit passieren, sind Sie nur mit einer privaten Unfallversicherung abgesichert.
Wichtig ist, dass Sie im Vorfeld genau kalkulieren, welche Versicherungssumme Sie vertraglich vereinbaren möchten. Überlegen Sie genau, wie hoch die Grundsumme ausfallen sollte und welcher Prozentsatz für die Progression in Ihrem Fall sinnvoll ist. Denn dieser Wert bestimmt den maximale Betrag, der bei Vollinvalidität (z. B. Verlust beider Beine) ausgezahlt werden kann.
Wenn Sie für Ihre Reiseunfallversicherung den Online-Vergleich nutzen, erhalten Sie zahlreiche Angebote unterschiedlicher Anbieter - und das mit nur einer einzigen Dateneingabe. Anhand Ihrer Informationen werden Ihnen nur passgenaue Tarife angezeigt und Sie wählen einfach Ihren Wunschtarif aus. Diesen beantragen Sie mit wenigen Klicks direkt online.
Sie möchten wissen, wie viel die Reiseunfallversicherung zahlt? Der Vergleich zeigt Ihnen für jeden Tarif alle Details an. Achten Sie genau auf die Preisstaffelung bei Invalidität. Diese wird anhand des Invaliditätsgrades festgesetzt. Wenn z. B. der Verlust eines Beines gegeben ist, liegt der Grad bei 80 Prozent. Kommt es infolge eines Unfalls zum Verlust einer Hand, liegt der Grad bei 75 Prozent. Dementsprechend höher oder niedriger ist der konkrete Auszahlungsbetrag.