menu close

Zahnzusatzversicherung online abschließen

  • Gehen Sie auf Nummer sicher
  • Bequem von zu Hause abschließen
  • Mit nur wenigen Klicks
Finden Sie die passende Versicherung:

Egal ob Kronen, Brücken oder Implantate – mit der privaten Zahnzusatzversicherung bekommen Sie die Kosten für hochwertigen Zahnersatz erstattet. Gleiches gilt für Zahnbehandlungen wie z. B. Füllungen oder Eingriffe im Wurzel- und Zahnfleischbereich. Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenkasse übernehmen Zahnzusatzversicherungen je nach Tarif zwischen 90 und 100 Prozent der Behandlungskosten. Außerdem werden viele Leistungen bezuschusst, die in der gesetzlichen Krankenkasse keine Berücksichtigung finden.

Warum ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll?

Fehlende Zähne müssen ersetzt werden oder Sie benötigen eine hochwertige Kunststoff-Füllung? Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten in diesen und anderen Fällen nur bedingt. Bei zu ersetzenden Zähnen übernimmt die GKV grundsätzlich nur 50 Prozent der Behandlungskosten. Und dies auch nur für Basislösungen, die wirtschaftlich sowie medizinisch notwendig sind. Behandlungsmethoden und Materialien, die über Standardleistungen hinausgehen, müssen Sie selbst zahlen.

Aus den genannten Gründen lohnt es sich daher, wenn Sie privat eine Zahnzusatzversicherung abschließen. Diese übernimmt solche Kosten, die entweder gar nicht oder nur zum Teil von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse getragen werden. So können Sie Ihren Eigenanteil bei kostspieligen zahnärztlichen Eingriffen deutlich senken. Wer eine Zahnzusatzversicherung abschließt muss also nicht aus Mangel an finanziellen Mitteln auf hochwertigen Zahnersatz und exzellente Zahnbehandlungen verzichten.

Das kann eine Zahnzusatzversicherung kosten

Anbieter, Tarif, Leistungsumfang – diese Faktoren beeinflussen bei einer Zahnzusatzversicherung die Preise. Zudem sind die Voraussetzungen des jeweiligen Versicherungsnehmers entscheidend. Insbesondere Alter und Gesundheitszustand spielen hierbei eine Rolle. Damit Sie besser einschätzen können, welche Kosten anfallen, haben wir für Sie ein Fallbeispiel zusammengestellt. Dabei gehen wir von einer gesetzlich versicherten Person aus, die 28 Jahre alt ist. Aktuelle oder angeratene Zahnbehandlungen sind nicht vorliegend. Die Person hat weder Probleme mit Parodontose noch verfügt sie bereits über Zahnersatz. Unsere Tabelle zeigt einen möglichen Tarif, der auf den genannten Daten basiert:

ZahnersatzZahnbehandlungZahnreinigungMonatsbeitrag
90 % für Kronen, Brücken
und Implantate
100 % für Kunststoff-Füllungen,
Wurzel- und Zahnfleischbehandlungen
150 € pro Kalenderjahr für
professionelle Zahnreinigungen
18,40 €*
* Hier handelt es sich um Beispiele die Unterschiede verdeutlichen sollen. Wir geben keine Garantie darauf, dass es diese Angebote so in exakter Form aktuell gibt.

Finden Sie Ihren Tarif

Schnell und einfach online abschließen

  • Ihre Daten eingeben
  • Angebot erhalten
  • Direkt online abschließen

Eigenanteil der Zahnzusatzversicherung im Vergleich zur GKV

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen z. B. für Zahnersatz nicht mehr als 50 Prozent der Behandlungskosten. Außerdem werden nur Standardbehandlungen und günstige Materialien bezuschusst. Darüber hinaus anfallende Kosten, müssen Sie ohne privaten Zusatzschutz selbst tragen. Haben sie diese abgeschlossen, liegt die Erstattungshöhe bei leistungsstarken Tarifen zwischen 90 und 100 Prozent. Wie hoch Ihr Eigenanteil für konkrete Maßnahmen bei einer Zahnzusatzversicherung ist, zeigen Erstattungsbeispiele. Wir haben für Sie jeweils ein Beispiel für Zahnersatz und Zahnbehandlung zusammengestellt:

Zahnersatz

Gesamtkosten für eine Keramik-Krone700 €
Zuschuss der gesetzlichen Krankenkasse 350 €*
Eigenanteil ohne Zahnzusatzversicherung350 €
Eigenanteil mit Zahnzusatzversicherung70 €**
* ausgehend von 50 Prozent Kostenerstattung durch die GKV
** ausgehend von 90 Prozent Kostenerstattung durch den Zahnzusatztarif
*** Hier handelt es sich um Beispiele die Unterschiede verdeutlichen sollen. Wir geben keine Garantie darauf, dass es diese Angebote so in exakter Form aktuell gibt.

 

Zahnbehandlung

Gesamtkosten für eine Kunststoff-Füllung200 €
Zuschuss der gesetzlichen Krankenkasse 100 €*
Eigenanteil ohne Zahnzusatzversicherung100 €
Eigenanteil mit Zahnzusatzversicherung20 €**
* ausgehend von 50 Prozent Kostenerstattung durch die GKV
** ausgehend von 90 Prozent Kostenerstattung durch den Zahnzusatztarif
*** Hier handelt es sich um Beispiele die Unterschiede verdeutlichen sollen. Wir geben keine Garantie darauf, dass es diese Angebote so in exakter Form aktuell gibt.

Typische Leistungen einer Zahnzusatzversicherung

Bei den meisten Versicherungsanbietern in Deutschland setzt sich die Zahnzusatzversicherung auf den vier klassischen Komponenten zusammen:

Zahnimplantat

Zahnersatz

fehlende Zähne können auf unterschiedliche Arten ersetzt werden. Eine Möglichkeit sind z. B. Keramik-Brücken. Noch hochwertiger sind Komplett-Implantate, die aus Krone und Titanstift bestehen. In manchen Fällen muss nicht der komplette Zahn inklusive Wurzel entfernt werden – dann reicht eine Keramik-Krone. Ist nur ein Teil des Zahnes abgebrochen, wird häufig mit sogenannten Keramik-Inlays gearbeitet. Für alle genannten Varianten übernimmt eine leistungsstarke Zahnzusatzversicherung die Kosten.

Zahnbehandlung

Zahnbehandlungen

In diesen Bereich fallen u. a. Wurzelbehandlungen. Notwendig sind diese, wenn die Zahnwurzel entzündet oder der Zahnnerv von Bakterien befallen ist. Liegen kleinere Löcher am Zahn vor, können diese durch hochwertigen Kunststoff gefüllt werden. Auch solche Eingriffe gehören in den Bereich der Zahnbehandlungen.

Zahnprophylaxe

Zahnprophylaxe

Beseitigung von Karies, Zahnstein und Verfärbungen – dafür kommt die professionelle Zahnreinigung infrage. 1 bis 2 mal pro Kalenderjahr sollte dieser Eingriff vorgenommen werden. Übrigens: Zahnreinigungen werden häufig eingeschränkt oder überhaupt nicht von der gesetzlichen Krankenkasse bezuschusst. Private Zahnzusatzversicherungen übernehmen hingegen je nach Anbieter zwischen 90 und 100 Prozent der Kosten.

Kieferorthopaedie

Kieferorthopädie

dieser Leistungsbereich ist insbesondere für Kinder relevant, kann aber auch für Erwachsene infrage kommen. Korrekturen von Fehlstellungen der Zähne und des Kiefers gehören in den kieferorthopädischen Bereich. Mittels loser oder fester Zahnspangen wird dies umgesetzt.

Wichtig beim Abschluss einer Zahnzusatzversicherung

Für Zahnersatz in Form von Kronen oder Implantaten können schnell Kosten in Höhe von 1.000 – 3.000 Euro anfallen – je nachdem wie viele Zähne betroffen sind. Achten Sie daher insbesondere darauf, dass Ihr Tarif einen hohen Erstattungsanteil für Zahnersatz bietet. Zahnreinigungen kosten hingegen bei vielen Zahnärzten nur zwischen 60 und 80 Euro und sind somit vergleichsweise gering. Wenn Sie eine Zahnzusatzversicherung für Ihre Kinder abschließen, sollten Sie auf sehr gute Leistungen im kieferorthopädischen Bereich achten. Etwa bei jedem zweiten Kind müssen Fehlstellungen im Zahn- und Kieferbereich durch Zahnspangen korrigiert werden.

info_outline
Hinweis:
Wichtig ist, dass Behandlungen vor Vertragsabschluss weder bereits vorgenommen noch angeraten wurden. Eine Fehlstellung der Zähne, Entzündungen der Wurzeln oder des Zahnfleisches – sind solche oder andere Fälle bereits eingetreten, kann dafür keine Zahnzusatzversicherung mehr abgeschlossen werden. Schließen Sie Ihren Tarif daher so früh wie möglich ab, bevor Behandlungsbedarf besteht.

Finden Sie Ihren Tarif

Schnell und einfach online abschließen

  • Ihre Daten eingeben
  • Angebot erhalten
  • Direkt online abschließen

Häufig gestellte Fragen zur Zahnzusatzversicherung

In der Regel haben Sie die Wahl, ob Sie die monatliche oder jährliche Zahlweise für Ihre Zahnzusatzversicherung festlegen. Viele Anbieter gewähren jedoch Rabatte, wenn Sie die Kosten per Jahresbeitrag begleichen. Zudem sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihren Tarif so zusammenstellen, dass dieser nur Leistungen enthält, die für Sie wichtig sind.
Zahlreiche Tarife unterschiedlicher Anbieter mit nur einer Anfrage vergleichen - davon profitieren Sie, wenn Sie für Ihre Zahnzusatzversicherung den Preisvergleich online durchführen. Zudem werden nur solche Tarifoptionen angezeigt, die genau auf Sie zugeschnitten sind. Den Vertragsabschluss bewältigen Sie in wenigen Klicks bequem online.
Ja. Sofern Ihr Tarif keine vertraglich festgelegte Wartezeit beinhaltet. Viele Anbieter machen jedoch davon Gebrauch. Zwischen drei und sechs Monaten liegt diese Frist bei einigen Tarifen. Vor Ablauf dieses Zeitraums können dann keine Leistungen beansprucht werden.
Damit Sie die Ausgaben für Ihre Zahnzusatzversicherung so günstig wie möglich halten, können Sie die Beiträge in der Steuererklärung geltend machen. Unter der Rubrik “Vorsorgeaufwendungen” tragen Sie ein, was Sie für Ihren Tarif zahlen.