menu close

Vollkaskoversicherungen online vergleich

  • unverbindlich online vergleichen
  • Bequem von zu Hause vergleichen
  • Individuelle Angebote erhalten

Neuwagen, hochwertiges Fahrzeug, Leasing oder Autofinanzierung – eine Autoversicherung mit Vollkasko lohnt sich in diesen Fällen. Sie bietet Ihnen einen Rundumschutz bestehend aus allen Leistungen der Teilkasko sowie Zusatzleistungen. Mit einer Vollkaskoversicherung sind Sie z. B. auch bei Vandalismus und selbstverschuldeten Unfällen versichert. Nutzen Sie einfach den kostenlosen Vergleich, um mit wenigen Klicks einen Marktüberblick zu bekommen. Ihren Wunschtarif zu Top-Konditionen beantragen Sie anschließend direkt online.

 

Tragen Sie einfach ihre Daten ein und vergleichen Sie passende Angebote:

Was bietet die Vollkasko im Gegensatz zur Teilkasko?

Innerhalb Deutschlands sind Sie als Fahrzeughalter eines Kfz gesetzlich nicht zum Abschluss einer Kaskoversicherung verpflichtet. Wegen der vielen Vorteile bzw. dem erweiterten Schutz greifen dennoch viele Autofahrer auf diese freiwillige Versicherung zurück. Wählen können Sie dabei zwischen Teilkasko und Vollkasko – aber worin besteht der Unterschied?

Wer teilkasko versichert ist, dessen Police greift hauptsächlich bei Diebstahl und Unwetterschäden. Die Vollkasko schließt alle Leistungen der Teilkasko ein und deckt darüber hinaus zusätzliche Schadensfälle wie z. B. Vandalismus und selbstverschuldete Schäden ab.

Bei diesen Schadensfällen zahlt die Vollkaskoversicherung

Grundsätzlich beinhaltet die Vollkaskoversicherung alle Leistungen einer Teilkasko. Diese variieren je nach Anbieter und reichen vom Diebstahlschutz bis zum Steinschlag. Der entscheidende Vorteil ist bei Abschluss einer Vollkasko, dass im Vergleich zur Teilkasko ein erweiterter Schutz besteht. Somit ist Ihr Fahrzeug noch besser abgesichert ist. Was im Rahmen einer Vollkaskoversicherung gegenüber der Teilkasko zusätzlich abgedeckt ist, verdeutlicht die folgende Tabelle:

TeilkaskoVollkasko
Diebstahl sowie TeilediebstahlDiebstahl sowie Teilediebstahl
Zusammenstöße mit WildtierenZusammenstöße mit Wildtieren
Elementar- bzw. Unwetterschäden (Hagel,
Sturm etc.)
Elementar- bzw. Unwetterschäden (Hagel,
Sturm etc.)
Schäden an der Fahrzeugelektronik (z. B.
Kurzschluss)
Schäden an der Fahrzeugelektronik (z. B.
Kurzschluss)
durch Marder verursachte Beschädigungendurch Marder verursachte Beschädigungen
Steinschlag/GlasbruchSteinschlag/Glasbruch
Zusatzleistungen:
Absicherung bei Vandalismus
Schäden am Fahrzeug, die der Versicherte
selbst verursacht hat, sind abgedeckt
(Schuldfrage spielt also keine Rolle)
Absicherung bei Fahrerflucht
Schutz im Falle der Zahlungsunfähigkeit
des Unfallgegners

 

info_outline
Hinweis:
Nicht nur bei einem Unfall, in den Sie mit einem anderen Verkehrsteilnehmer verwickelt sind, greift die Kfz-Vollkasko. Auch wenn Sie Ihr Fahrzeug z. B. während des Parkvorgangs beschädigen, fällt das in den Bereich der Vollkaskoversicherung.

Finden Sie Ihren Tarif

Kostenlos und unverbindlich vergleichen

  • Ihre Daten eingeben
  • Angebote erhalten
  • Direkt online vergleichen

Kostenübernahme der Vollkasko im Schadensfall

Wenn Sie für Ihr Auto eine Vollkaskoversicherung abschließen, übernimmt diese in der Regel anfallende Reparaturkosten für Schäden, die vertraglich abgedeckt sind. Wie viel maximal gezahlt wird, ist durch eine Obergrenze definiert. Diese ergibt sich meistens durch den Wiederbeschaffungswert des versicherten Fahrzeugs. Wird Ihr Auto gestohlen oder liegt ein Totalschaden vor, dann ersetzt eine Kfz-Vollkasko-Versicherung den zu diesem Zeitpunkt gegebenen Wert des Wagens. Dieser Zeitwert ist die Summe, welche im Falle eines Verkaufs erzielt werden könnte.

info_outline
Hinweis:
Bei Neufahrzeugen besteht unter Umständen die Möglichkeit den Neupreis im Rahmen der Vollkasko erstattet zu bekommen. Handelt es sich um einen Totalschaden, darf das Auto dafür bei vielen Versicherungsgebern nicht älter als 12 Monate sein. Die Neupreiserstattung bei Diebstahl beschränkt sich i. d. R. auf Fahrzeuge, welche nicht älter als 6 Monate sind.

 

 Dann zahlt die Vollkaskoversicherung nicht

Grundsätzlich bietet Ihnen die Vollkasko einen umfassenden Schutz. Trotzdem gibt es auch bei dieser Versicherungsvariante bestimmte Ausnahmen, die eine Haftung des Versicherungsgebers ausschließen. Nicht oder nur zum Teil greift eine Vollkaskoversicherung u. a., wenn:

    • Schäden unter Drogen- oder Alkoholeinfluss entstanden sind
    • Schäden aus illegalen Autorennen resultieren
    • Reifenschäden (sofern diese nicht infolge eines der versicherten Ereignisse auftreten)

Kostenfaktoren bei einer Vollkaskoversicherung

auto lupe tastatur

1. Schadenfreiheitsklassen

Wie lange ein Autofahrer bereits unfallfrei am Straßenverkehr teilgenommen hat, wird über die Schadenfreiheitsklasse erfasst. Je länger Sie Ihr Auto unfallfrei fahren, desto günstiger können die Konditionen für Ihre Vollkasko ausfallen. Denn mit jedem unfallfreien Jahr erhöht sich der Rabatt auf den Versicherungsbeitrag – der sogenannte Schadenfreiheitsrabatt.

info_outline
Hinweis:
Nach einem Unfall werden Sie in eine niedrigere Schadenfreiheitsklasse zurückgestuft. Der Nachteil: Ihr Versicherungsbeitrag für die Vollkasko erhöht sich im Zuge der Rückstufung.
Selbstbeteiligung

2. Selbstbeteiligung

Wer für seine Vollkaskoversicherung vertraglich eine Selbstbeteiligung vereinbart, kann dadurch Kosten sparen. Ein Selbstbehalt in geringem Umfang, kann bereits für eine erhebliche Minimierung des Versicherungsbeitrags sorgen. Bei einer Vollkasko lohnt sich häufig bereits eine Selbstbeteiligung zwischen 300 und 500 Euro.

Wann und wie lange ist die Vollkasko wirklich sinnvoll?

Ob und wie lange eine Autoversicherung mit Vollkasko vorteilhaft ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Grundsätzlich gilt die Faustregel: je neuer oder hochwertiger Ihr Auto ist, desto eher lohnt sich für Sie eine Vollkaskoversicherung. Bei Neuwagen ist der Rundumschutz während der ersten 3 bis 5 Jahre nach Erwerb des Fahrzeugs sinnvoll. Handelt es sich jedoch um besonders hochwertige Fahrzeuge aus dem Bereich der Oberklasse, kann die Vollkasko z. B. auch nach 8 Jahren noch lohnenswert sein.

Für wen sich eine Vollkaskoversicherung lohnt ist nicht nur vom Fahrzeugwert abhängig. Ob Sie zum Bestreiten Ihres Arbeitsweges täglich auf Ihr Auto angewiesen sind oder nicht, spielt eine ebenso zentrale Rolle. Letztlich ist es eine individuelle Entscheidung, die je nach Einzelfall anders ausfällt. Entscheidend sind auch die finanziellen Voraussetzungen sowie Ihre Anforderungen an die Kfz-Vollkasko.

Finden Sie Ihren Tarif

Kostenlos und unverbindlich vergleichen

  • Ihre Daten eingeben
  • Angebote erhalten
  • Direkt online vergleichen

Häufig gestellte Fragen zur Vollkasko

Auch wenn die Bezeichnung Hochstufung eigentlich falsch ist, hat sie sich im Sprachgebrauch durchgesetzt. Was nach einem Unfall tatsächlich erfolgt, ist die Rückstufung. Da sich dabei jedoch der Versicherungsbeitrag erhöht, ist oft von Hochstufung die Rede.
Bei einem zweckgebundenen Autokredit dient das Auto als Sicherheit und die Bank behält den Kfz-Brief ein. Zur eigenen Absicherung sowie zum Schutz des Kreditnehmers machen Banken den Abschluss einer Vollkaskoversicherung häufig zur Pflicht.
Bei einem geleasten Fahrzeug ist die sogenannte GAP-Deckung zu beachten. Wenn die Vollkaskoversicherung nur den Wiederbeschaffungswert des Fahrzeugs begleicht, ist dieser nicht selten erheblich niedriger als die noch zu zahlenden Leasingraten. Die GAP-Deckung gleicht die Differenz aus. Diese Zusatzleistung ist je nach Anbieter in der Vollkasko enthalten oder muss hinzugebucht werden.
Viele Versicherungsgeber setzen auf Vertragswerkstätten. Diese werden regelmäßig geprüft, um eine gute Qualität für Versicherungsnehmer zu gewährleisten. Ihr Vorteil bei der Werkstattbindung: Binden Sie sich vertraglich an die Werkstätten des Versicherungsgebers, erhalten Sie im Gegenzug besonders attraktive Konditionen für Ihre Vollkasko.