menu close
Versicherung Banner MobileHund mit Arzt Banner TabletHund mit Arzt Versicherung Banner Desktop

Hunde-OP-Versicherung online abschließen

  • Gehen Sie auf Nummer sicher
  • Bequem von zu Hause abschließen
  • Mit nur wenigen Klicks
Finden Sie die passende Versicherung:

Egal ob  Kreuzbandriss, Knochenfraktur oder Tumorentfernung – operative Eingriffe bei Hunden können unterschiedliche Ursachen haben. Eines haben Sie jedoch gemeinsam: die zumeist hohen Behandlungskosten. Damit Sie diese nicht selbst tragen müssen, können Sie eine Hunde-OP-Versicherung abschließen. Diese können Sie direkt online mit nur wenigen Klicks abschließen, wodurch Sie sich lästige Termine ersparen.

Deswegen ist eine Hunde-OP-Versicherung sinnvoll

Egal ob akute Erkrankung oder Unfall – wenn die Gesundheit des eigenen Hundes auf dem Spiel steht, ist Handlungsschnelligkeit gefragt. Damit Sie sich über die finanziellen Folgen eines operativen Eingriffs keine Gedanken machen müssen, können Sie für Ihre Hunde eine OP-Versicherung abschließen. Alle erforderlichen medizinischen Maßnahmen sowie Operationen können über eine solche Police abgedeckt werden. Darüber hinaus ist eine Hunde-OP-Versicherung auch deshalb sinnvoll, da bei vielen Tarifen nicht nur Eingriffe selbst, sondern auch Vor- und Nachuntersuchungen inklusive sind.

Leistungen einer OP-Versicherung für Hunde

Nicht nur bei Versicherungen für Menschen, sondern auch bei Tierversicherungen, ist der Leistungsumfang variabel. Je nach Anbieter und Tarif können sich die angebotenen Leistungen unterscheiden. Wir haben für Sie einige Bausteine aufgelistet, die eine OP-Versicherung für Hunde beinhalten kann:

  • Kostenübernahme bei medizinisch erforderlichen Operationen
  • Erstattung der Kosten für den letzten Behandlungstag vor dem operativen Eingriff
  • Übernahme der Kosten für Nachbehandlungen innerhalb der ersten 15 Tage nach der Operation
  • Medikamente sowie Verbandsmaterial zur medizinischen Versorgung des Hundes
  • Stationäre Unterbringung bei Tierärzten
  • Schutz für Auslandsaufenthalte
  • Freie Wahl bei Tierärzten sowie Tierkliniken
info_outline
Hinweis:
Die genannten Bausteine sind Beispiele, da die genauen Leistungsinhalte nicht bei allen Versicherungsgebern bzw. Tarifen gleich sind. Achten Sie beim Vertragsabschluss genau auf die vertraglich vereinbarten Leistungen der Wunschversicherung für Ihren Hund.

Bedingungen und Ausschlusskriterien

Damit Sie für Ihren Hund eine OP-Versicherung abschließen können, müssen Sie dem Versicherungsgeber vollständig Auskunft über das Tier geben. Die folgenden Fragen sind wahrheitsgemäß zu beantworten:

  • Hat Ihr Hund Vorerkrankungen?
  • leidet Ihr Hund an genetisch bedingten gesundheitlichen Problemen?
  • Ist Ihr Hund per Tätowierung oder Chip gekennzeichnet bzw. identifizierbar?
  • Wie alt ist der zu versichernde Hund?
  • Zu welcher Hunderasse gehört Ihr Hund?
info_outline
Hinweis:
Eine medizinische Voruntersuchung, vergleichbar mit der Gesundheitsprüfung bei Versicherungen für Menschen, wird für Hunde nicht verlangt. Die zentralen Faktoren zur Berechnung des Beitrages sind in diesem Fall Rasse und Alter des zu versichernden Tieres.

Ältere Hunde sind genau wie ältere Menschen anfälliger für altersbedingte Erkrankungen sowie gesundheitliche Beschwerden im Allgemeinen. Aufgrund des erhöhten Risikos gelten bei vielen Anbietern für die Hunde-OP-Versicherung Altersobergrenzen. Einige Versicherungsgeber vergeben Tarife nur für Hunde bis zu einem Alter von 7 Jahren. Wenige Anbieter haben auch für Hunde bis zu einem Alter von 9 Jahren Tarife im Angebot.

Hunde OP-Versicherung

Finden Sie Ihren Tarif

Schnell und einfach online abschließen

  • Ihre Daten eingeben
  • Angebote erhalten
  • Direkt online abschließen

Kosten einer Hunde-OP-Versicherung

Unser Fallbeispiel dient dazu, Ihnen einen Überblick darüber zu geben, was eine Hunde-Op-Versicherung kosten kann und wie viel im Schadensfall gezahlt wird. Wir haben für einen Test-Hund eine mögliche OP-Versicherung ermittelt. Dabei gehen wir von einem reinrassigen Labrador aus, der vier Jahre alt ist und über eine Chip-Kennzeichnung zur Identifikation verfügt. Ausgehend von den genannten Angaben zum Hund, hat der Rechner u. a. diesen Tarif ermittelt:

Allgemeine TarifdetailsVersicherte OP-LeistungenMonatsbeitrag
Operationskosten pro Versicherungsjahr werden unbegrenzt übernommen

100 % Kostenübernahme

Höchstabrechnungssatz der übernommen wird:
4-facher Satz

einmonatige Wartezeit nach Vertragsabschluss

Tierärzte und Kliniken frei wählbar

keine Beitragserhöhung mit zunehmendem Alter des Hundes
die unmittelbare Voruntersuchung vor der OP

Kastration/Sterilisation bei medizinischer Notwendigkeit

Rassespezifische Erkrankungen (Wartezeit: 12 Monate)

Ellenbogen und Hüftdysplasie (Wartezeit: 12 Monate)

OPs unter Voll- und Teilnarkose

bis zu 14 Tage nach der OP stationäre Unterbringung in der Tierklinik
25,00 €
* Hier handelt es sich um Beispiele die Unterschiede verdeutlichen sollen. Wir geben keine Garantie darauf, dass es diese Angebote so in exakter Form aktuell gibt.

Abrechnung und Kostenerstattung

Nicht nur Humanmediziner, sondern auch Tierärzte sind bei der Erstellung von Rechnungen an eine Gebührenordnung gebunden – und zwar an die GOT (Gebührenordnung für Tierärzte). Diagnosen, Behandlungen und Operationen werden entsprechend der dort festgeschriebenen Gebührensätze abgerechnet. Das gilt sowohl für Tierarztpraxen als auch für Tierkliniken. Tierärzte haben jedoch einen gewissen Spielraum hinsichtlich der Abrechnung. Grund hierfür ist, dass die GOT zwischen drei Leistungsbereichen unterscheidet:

  • Grundleistungen
  • Besondere Leistungen
  • Organsysteme

Je nach Schwere des Schadensfalles können Tierärzte die Gebührensätze ein-, zwei-, drei- oder vierfach abrechnen. Für die Hunde-OP-Versicherung hat sich bei den meisten Anbietern der zweifache Satz durchgesetzt, sofern es sich um kleinere bzw. weniger schwerwiegende Eingriffe handelt. Bei besonders komplexen Operationen kommt es jedoch mitunter auch zur dreifachen Abrechnung. Nur, wenn es sich um einen Eingriff handelt, der in die Notdienstzeit fällt, dürfen Tierärzte und Tierkliniken ihre Rechnungen nach vierfachem Satz erstellen.

info_outline
Hinweis:
Laborleistungen, Medikamente sowie Hilfsmittel werden von Tierärzten gesondert abgerechnet. Hintergrund ist, dass die dafür anfallenden Kosten nicht in der GOT geführt werden.

In diesen Fällen greift die Hunde-OP-Versicherung

Die meisten Operationen, die bei Hunden oder auch Katzen vorgenommen werden, dienen der Tumorentfernung. Frakturen im Bereich der Zähne und des Kiefers werden ebenfalls häufig durchgeführt. Die Top-3 der am meisten durchgeführten OPs wird durch die operative Behandlung von Kreuzbandrissen komplettiert. Darüber hinaus gibt es weitere Eingriffe, für die eine Hunde-OP-Versicherung typischerweise genutzt wird:

  • durch Beißattacken verursachte Wunden, die genäht werden müssen
  • Operationen an Gelenken
  • Versorgung von Frakturen
  • Entfernung der Eierstöcke oder der Gebärmutter
  • Amputationen
Call Center Service

Finden Sie Ihren Tarif

Schnell und einfach online abschließen

  • Ihre Daten eingeben
  • Angebote erhalten
  • Direkt online abschließen

Häufig gestellte Fragen zur Hunde OP-Versicherung

Grundsätzlich ist es bei vielen Versicherungsgebern unproblematisch, wenn ein zweiter Hund in eine bestehende OP-Versicherung aufgenommen werden soll. Unter Umständen können Sie von Rabatten profitieren, wenn Sie beim gleichen Anbieter bereits einen Hund versichert haben. Sie sollten in jedem Fall vorab erneut Tarife vergleichen, denn jeder Hund bringt andere Voraussetzungen mit, die bei der Hunde-OP-Versicherung berücksichtigt werden.
Viele Anbieter bieten Ihnen bessere Konditionen für die Hunde-OP-Versicherung, wenn Sie Ihren Hund bereits im jungen Alter versichern. Einige Versicherungsgeber übernehmen automatisch 100 Prozent der anfallenden OP-Kosten, wenn die Versicherung für Hunde vor deren fünftem Lebensjahr abgeschlossen wird.
Ja. Eine Hundehaftpflichtversicherung bietet sich als Ergänzung an und ist mittlerweile sogar in einigen Bundesländern für Hundehalter verpflichtend (z. B. Berlin, Hamburg und Thüringen). Verursacht Ihr Hund einen Schaden, müssen Sie dafür haften. An dieser Stelle kommt die genannte Police ins Spiel, welche im Schadensfall die Kosten übernimmt.
Einige Vertragsbestandteile sollten Sie genauer kennen. Dazu gehört u. a. die Wartezeit. Sie beschreibt den Zeitraum vom Versicherungsabschluss bis zum tatsächlichen Leistungsbeginn. Häufig beträgt die Wartezeit bei einer Hundeversicherung mit OP-Leistung drei Monate. Alle Operationen, die vor Ablauf dieser Frist anstehen, sind nicht versichert.