Gesetzliche Krankenversicherungen vergleichen

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Bequem von zu Hause vergleichen
  • Individuelle Angebote erhalten
Angebot anfordern >>>

Die gesetzliche Krankenversicherung bietet Versicherungsnehmern eine Grundversorgung für den Krankheitsfall. Unabhängig von Alter und Gesundheitszustand zahlen Kassenpatienten einkommensabhängig unterschiedliche Beitragssätze. Die Leistungen sind bei GKV-Tarifen aufgrund der gesetzlichen Vorgaben zu 95 Prozent gleich. Kosten sparen können Versicherungsnehmer, wenn Sie Angebote verschiedener Krankenkassen online vergleichen, denn vor allem der kostenbestimmende Zusatzbeitrag variiert mitunter erheblich. Nutzen Sie einfach den kostenlosen Vergleichsrechner und schließen Sie Ihre gesetzliche Krankenversicherung mit wenigen Klicks ab.

Für wen ist die gesetzliche Krankenversicherung verpflichtend?

Innerhalb Deutschlands gilt die Versicherungspflicht. Gesetzlich festgehalten ist dies sowohl im fünften Sozialgesetzbuch als auch im Versicherungsvertragsgesetz. Dementsprechend muss jede in Deutschland lebende Person krankenversichert sein – entweder privat oder gesetzlich. Für welche Zielgruppen die gesetzliche Krankenversicherung verpflichtend ist, haben wir für Sie aufgelistet:

  • Arbeitnehmer mit einem jährlichen Bruttoeinkommen unterhalb von 62.550 Euro (Stand 2020)
  • Personen, die sich in der Ausbildung befinden
  • Familienmitglieder ohne Einkommen
  • Empfänger von Arbeitslosengeld
  • Rentner

Die Vorteile des Online-Vergleichs

Transparenter Online-Vergleich

Transparent

Erhalten Sie einen perfekten Überblick über die Preise verschiedener Anbieter. Klar strukturiert und übersichtlich!
Schneller Online-Vergleich

Schnell

Auf Basis ihrer eingegebenen Daten erhalten Sie sofort individuelle Angebote. Finden Sie den für Sie passenden Deal!
Kostenloser Online-Vergleich

Kostenlos

Vergleichen Sie ohne anfallende Kosten die Angebote verschiedener Anbieter. Kostenlos und unverbindlich direkt online!

Wer hat die Wahl zwischen GKV und PKV?

Neben gesetzlich pflichtversicherten Personen gibt es auch Zielgruppen, die zwischen GKV und PKV frei wählen können. Dazu gehören z. B. Selbstständige bzw. Freiberufler. Wer selbstständig erwerbstätig ist, kann einkommensunabhängig entweder privat oder freiwillig gesetzlich krankenversichert sein. Gleiches gilt für Berufstätige mit Beamtenstatus und für Studenten. Angestellte Arbeitnehmer mit einem Bruttojahresgehalt oberhalb von 62.550 Euro können sich ebenfalls freiwillig bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichern lassen.

Standard-Leistungen der gesetzliche Krankenversicherung

Angebotene Leistungen in der GKV basieren auf dem folgenden Prinzip: Die Grundversorgung soll im Krankheitsfall sichergestellt werden. Den hierfür erforderlichen Leistungsumfang gibt der Gesetzgeber vor. Dementsprechend ist der Leistungskatalog bei allen gesetzlichen Krankenkassen nahezu identisch. Zu den allgemeinen Leistungen, die eine gesetzliche Krankenversicherung abdeckt, gehören u. a.:

  • allgemeinmedizinische Behandlungen
  • physiotherapeutische Maßnahmen
  • Eingriffe durch Zahnärzte und Kieferorthopäden
  • Prävention (= Vorsorge)
  • Versorgung mit Medikamenten und Hilfsmitteln
info_outline
Hinweis:
Mittlerweile bieten jedoch viele Krankenkassen eigene Zusatzleistungen an. Diese sind nicht gesetzlich vorgeschrieben und variieren daher je nach Anbieter. Die Kostenübernahme für Reiseschutzimpfungen oder Homöopathie bzw. Alternativmedizin gehört beispielsweise in den Bereich der Zusatzangebote. Gleiches gilt für spezielle Leistungen für Schwangere. Zudem beinhalten viele GKV-Tarife Bonusprogramme für Versicherungsnehmer, wodurch Kosten gespart werden können.

Woraus setzen sich die Kosten in der GKV zusammen?

Im Gegensatz zur PKV ist die gesetzliche Krankenversicherung nicht vom Alter oder Gesundheitszustand des Versicherungsnehmers abhängig. Stattdessen ist das Einkommen der kostenbestimmende Faktor. Die genauen Kosten für einen GKV-Tarif setzen sich aus zwei Bestandteilen zusammen:

Beiträge im Umschlag

Grundbeitrag

Der Grundbeitrag wird auch als allgemeiner Beitragssatz bezeichnet und beträgt entsprechend gesetzlicher Vorgaben 14,6 Prozent der beitragspflichtigen Einnahmen des Versicherungsnehmers. Es gibt jedoch auch einen ermäßigten Beitragssatz, der 14,0 Prozent beträgt und bei solchen Personen angewendet wird, die keinen Anspruch auf Krankengeld haben.

Zusatzbeitrag

Zusätzlich zu dem allgemeinen bzw. ermäßigten Beitragssatz können Krankenkassen von Ihren Mitgliedern einen selbst ermittelten Zusatzbeitrag einfordern. Dadurch soll der Wettbewerb unter den GKV-Anbietern gefördert werden.

Was kostet die gesetzliche Krankenversicherung?

Wie hoch für Ihren GKV-Tarif die Kosten sind, ist abhängig vom Anbieter, Ihrer Einkommenssituation sowie Ihrem Berufsstand. Damit Sie einen ersten Eindruck bekommen, welcher Monatsbeitrag für eine gesetzliche Krankenversicherung zu zahlen ist, haben wir für Sie Fallbeispiele für drei fiktive Testpersonen durchgerechnet.

Unser erstes Fallbeispiel geht von einem Versicherungsnehmer aus, der Arbeitnehmer ist und dessen Bruttojahreseinkommen 45.000 Euro beträgt. Er ist bislang gesetzlich krankenversichert. Aufgrund der genannten Daten hat der Vergleichsrechner u. a. den folgenden GKV-Tarif ermittelt:

ZähneImpfungenerweiterte KrebsvorsorgeOsteopathieMonatsbeitrag
bis zu 80 € pro Jahr für professionelle Zahnreinigung

vergünstigter Zahnsatz
Grippeschutzimpfung

vollständige Kostenübernahme für Reiseschutzimpfungen
Vorsorgeuntersuchungen für Brust-, Darm-, und Hautkrebsbis zu 150 € im Jahr für osteopathische Behandlungen290,63 €
* Hier handelt es sich um Beispiele die Unterschiede verdeutlichen sollen. Wir geben keine Garantie darauf, dass es diese Angebote so in exakter Form aktuell gibt.

 

Nicht nur Arbeitnehmer in einem Angestelltenverhältnis, sondern auch Selbstständige können eine gesetzliche Krankenversicherung abschließen. Daher gehen wir im zweiten Fallbeispiel von einem selbstständig tätigen Versicherungsnehmer aus, der ebenfalls 45.000 Euro (brutto) im Jahr verdient. Auch dieser ist bislang gesetzlich krankenversichert. Entsprechend der genannten Voraussetzungen sind diese Leistungen und Kosten möglich:

ZähneImpfungenerweiterte KrebsvorsorgeOsteopathieMonatsbeitrag
bis zu 80 € pro Jahr für professionelle Zahnreinigung

vergünstigter Zahnsatz
Grippeschutzimpfung

vollständige Kostenübernahme für Reiseschutzimpfungen
Vorsorgeuntersuchungen für Brust-, Darm-, und Hautkrebsbis zu 150 € im Jahr für osteopathische Behandlungen541,50 €
* Hier handelt es sich um Beispiele die Unterschiede verdeutlichen sollen. Wir geben keine Garantie darauf, dass es diese Angebote so in exakter Form aktuell gibt.

Die Leistungen der GKV im Vergleich zur PKV

Einer der zentralen Unterschiede zwischen der GKV im Vergleich zur privaten Krankenversicherung ist der Leistungsumfang. Kassenpatienten können nur Standardleistungen beanspruchen bzw. je nach Anbieter einige wenige Zusatzangebote nutzen. Was nicht medizinisch notwendig ist, wird in der Regel auch nicht bezuschusst. Privatpatienten wählen hingegen zwischen diversen Zusatzleistungen und stellen sich somit Ihren Tarif selbst zusammen. Was die gesetzliche Krankenversicherung im Vergleich zur PKV in der Regel bietet, zeigt die Tabelle:

ServiceleistungWas bietet die PKV?Was bietet die GKV?
Behandlung durch Zahnärzte und Kieferorthopädentarifabhängig gehoben oder exzellentmedizinisch notwendige Versorgung
stationäre Behandlungen in KlinikenChefarztbehandlungenBehandlungen durch einen Facharzt
Unterbringung in der Kliniktarifabhängig Zwei- oder EinbettzimmerZimmer mit mehreren Betten
Arzt kann frei gewählt werdenjanur Kassenärzte
freie Klinikauswahljanächstgelegenes Krankenhaus
Medikamente und HilfsmitteljaZuzahlung nur, sofern Arznei- und Hilfsmittel verschreibungspflichtig sind
Brillen oder Kontaktlinsenjanur bei Härtefällen
Heilpraktiker bzw. alternative Heilmethodenjanein
* Je nach Versicherungsgeber variieren die angebotenen Leistungen. Die hier gezeigte Tabelle dient der Orientierung und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Vergleichen Sie gesetzliche Krankenversicherungen verschiedener Anbieter und finden Sie das für Sie passende Angebot. Es funktioniert mit nur wenigen Klicks und kostet Sie nur wenig Aufwand. Profitieren Sie vom kostenlosen Preisvergleich:

  • Einfach ihre Daten eingeben
  • Individuelle Angebotsvorschläge bekommen
  • Vergleichen und sparen!

Häufig gestellte Fragen zur GKV

Zahlreiche Anbieter werben mit Ihren Tarifen um Neukunden. Davon können Sie als Versicherungsnehmer profitieren, denn die Preise unterscheiden sich zum Teil erheblich. Zwischen 40 und 60 Euro Kostenersparnis sind beim Monatsbeitrag oft möglich, wenn Sie im Vorfeld unterschiedliche Angebote für die gesetzliche Krankenversicherung vergleichen.
Die GKV ist nicht vom Alter oder dem Gesundheitszustand abhängig, sondern wird anhand des Bruttojahreseinkommens festgesetzt. Zudem profitieren Versicherungsnehmer von der kostenfreien Mitversicherung für Familienmitglieder. Außerdem übernimmt der Arbeitgeber 50 Prozent der Kosten.
Im Gegensatz zur Privaten Krankenversicherung sind die allgemeinen Leistungen bei den gesetzlichen Krankenkassen, aufgrund des gesetzlich vorgeschriebenen Katalogs, nahezu gleich. Unterscheidungskriterien gibt es dennoch. Dazu zählen vor allem: die Höhe des Zusatzbeitrages, freiwillige Zusatzleistungen und Bonusprogramme.
Die Beitragsbemessungsgrenze legt den maximal zu zahlendem Beitrag in der GKV. Die Kosten werden ab dem Grenzwert, der jährlich neu festgesetzt wird, gedeckelt. Für Kassenpatienten, die 2020 jährlich mehr als 56.250 Euro Bruttogehalt verdienen, wird der Beitrag ab diesem Wert nicht mehr teurer.