menu close

Heilpraktiker Zusatzversicherungen online vergleichen

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Individuelle Angebote erhalten
  • Bequem von zu Hause vergleichen
Jetzt Tarife vergleichen >>>

Akkupunktur, Homöopathie, Osteophatie – Naturheilverfahren sind eine gute Ergänzung zu allgemeinmedizinischen Behandlungen. Allerdings werden die Kosten von der gesetzlichen Krankenkasse oft nicht übernommen. Die Lösung: eine Heilpraktiker-Zusatzversicherung. Über den Vergleich können Sie diese in wenigen Schritten einfach online beantragen. Dabei profitieren Sie von einer transparenten Übersicht, mit der Sie Sparpotenziale auf einen Blick ausfindig machen.

Was ist eine Heilpraktiker-Zusatzversicherung?

Mit einer Zusatzversicherung für Heilpraktiker können Sie die Kosten für Naturheilverfahren erstattet bekommen. Angeboten wird der Schutz als private Krankenzusatzversicherung, da die gesetzlichen Krankenversicherungen anfallende Kosten für Heilpraktikerbehandlungen häufig nicht erstatten. Mit der Heilpraktiker-Zusatzversicherung profitieren Sie von ganzheitlichen statt nur kassenärztlichen Behandlungsangeboten.

Leistungen einer Heilpraktiker-Zusatzversicherung

Die konkreten Behandlungen und Arzneimittel, die von der Heilpraktiker-Zusatzversicherung erstattet werden, variieren je nach Tarif und Anbieter. In vielen Fällen sind u. a. die folgenden alternativen Heilverfahren abgedeckt:

  • Homöopathie
  • Osteopathie
  • Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)
  • Massagen
  • Ayuverda
  • Therapien mit Eigenblut
  • Bioenergetische Medizin

Finden Sie Ihren Tarif

Kostenlos und unverbindlich vergleichen

  • Ihre Daten eingeben
  • Angebote erhalten
  • Direkt online vergleichen

Erstattung alternativer Heilmethoden

Als Orientierung dafür, welche Naturheilkundeverfahren offiziell anerkannt sind, gilt das Hufelandverzeichnis. Herausgegeben wird dieser Katalog von der Hufelandgesellschaft für Gesamtmedizin e. V. Das Verzeichnis dient jedoch nicht nur als Leistungsübersicht, sondern auch zur Berechnungsgrundlage bei alternativen Heilmethoden. Sofern zwischen Patient und behandelndem Arzt vertraglich nichts anderes vereinbart wurde, wird entsprechend dem Hufelandverzeichnis abgerechnet.

Im Gegensatz zu Ärzten, die Naturheilkundeverfahren praktizieren, sind Heilpraktiker bei der Abrechnung erbrachter Leistungen nicht an das Hufelandverzeichnis gebunden. Für Sie gilt das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH). Die Zusatzversicherung zahlt auch nur dann, wenn die Rechnung für die Behandlung darüber erfolgt.

info_outline
Hinweis:
Eine Krankenzusatzversicherung für Heilpraktiker setzt für die Kostenerstattung diese Kriterien voraus: Die Wirksamkeit der jeweiligen Anwendung muss wissenschaftlich bestätigt sein. Zudem muss das angewendete Naturheilverfahren tatsächlich zur Verbesserung, Minimierung und bestenfalls Eliminierung des Krankheitsbildes führen.

In 4 Schritten online zur Heilpraktiker-Zusatzversicherung

Online können Sie Ihre Heilpraktiker-Zusatzversicherung per Vergleich mit wenigen Klicks abschließen. Ihre Daten geben Sie einfach in der Antragsstrecke ein und schließen Ihren Tarif anschließend direkt ab. So gehen Sie dabei vor:

daten eingeben laptop

1. Persönliche Angaben

Im ersten Schritt geben Sie Ihr Geburtsdatum an. Zudem wählen Sie aus, ob Sie privat oder gesetzlich krankenversichert sind. Auf Basis dieser Daten findet später der Vergleich statt.

Mehr Leistung

2. Gewünschte Leistungen

Im zweiten Schritt wählen Sie die konkreten Leistungen, die Sie beantragen möchten. Neben der Heilpraktiker-Zusatzversicherung können Sie bestimmte Leistungen zubuchen (z. B. die Erstattung der Kosten für Vorsorgeuntersuchungen oder die Kostenübernahme bei Schutzimpfungen).

Konditionen

3. Vorerkrankungen

Zuletzt werden eventuell vorliegende chronische Erkrankungen abgefragt. Diese können sich auf die Konditionen auswirken die ihnen die Versicherungen anbieten. Bei nur geringen Vorerkrankungen haben Sie eine Chance auf günstige Tarife.

Versicherung vergleichen

4. Tarifauswahl

Haben Sie alle Angaben gemacht, werden Ihnen automatisch auf Sie zugeschnittene Tarife für Ihre Heilpraktiker-Zusatzversicherung angezeigt. So können Sie passende Tarife auf einen Blick vergleichen und Ihre Wunschversicherung direkt abschließen.

Kosten einer Heilpraktiker-Zusatzversicherung

Wie bei Policen aus anderen Bereichen, sind auch bei der Heilpraktiker-Zusatzversicherung die Kosten anbieterabhängig. Darüber hinaus ist der Leistungsumfang für die Kostenfrage relevant. Zudem beeinflussen Sie die Höhe des zu zahlenden Beitrags durch Ihre persönlichen Voraussetzungen (z. B. Alter und Vorerkrankungen). Damit Sie einen ersten Eindruck bekommen, was eine Heilpraktiker-Zusatzversicherung kosten kann, haben wir Ihnen drei Fallbeispiele zusammengestellt:

GeburtsdatumKrankenversicherungChronische ErkrankungenMonatsbeitrag
18.05.1989gesetzlichkeine21,83 €*
02.05.2010gesetzlichkeine10,20 €*
11.04.1956gesetzlichkeine30,35 €*
* Hier handelt es sich um Beispiele die Unterschiede verdeutlichen sollen. Wir geben keine Garantie darauf, dass es diese Angebote so in exakter Form aktuell gibt.

Finden Sie Ihren Tarif

Kostenlos und unverbindlich vergleichen

  • Ihre Daten eingeben
  • Angebote erhalten
  • Direkt online vergleichen

Häufige Fragen zur Heilpraktiker-Zusatzversicherung

Damit Ihre Heilpraktiker-Zusatzversicherung die Kosten übernimmt, muss die Rechnung bestimmte Daten beinhalten. Verpflichtend sind u. a.:
  • Leistungsbeschreibungen der einzelnen Behandlungen
  • Behandlungsdaten
  • Kosten für die jeweiligen Positionen
  • die aktuelle Diagnose
Das besondere bei Kindertarifen ist, dass die Kosten im Vergleich zu Tarifen für Erwachsene deutlich günstiger ausfallen. Bereits für unter 10 € pro Monat können Sie für Ihr Kind eine Zusatzversicherung für Heilpraktiker abzuschließen.
Beim Abschluss einer Heilpraktiker-Zusatzversicherung gilt bei vielen Anbietern eine Wartezeit von drei Monaten. Während dieses Zeitraums werden keine Leistungen erstattet. Vereinzelt werden jedoch auch Tarife ohne Wartezeiten angeboten. Achten Sie hierbei genau auf die vertraglichen Regelungen.
Psychotherapeutische Behandlungen werden nicht dem Bereich der Naturheilmethoden zugeordnet. Daher werden die Kosten hierfür auch nicht von der Zusatzversicherung für Heilpraktiker übernommen.