Private Krankenversicherung-Rechner

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Bequem von zu Hause vergleichen
  • Individuelle Angebote erhalten
Jetzt Tarife berechnen >>>

Zahlreiche Anbieter stehen mit Ihren PKV-Tarifen im Wettbewerb zueinander. Davon können Sie als Versicherungsnehmer profitieren. Da es jedoch aufgrund der großen Auswahl schwierig ist, sich einen Überblick über Preise und Leistungen zu verschaffen, sollten Sie für Ihre private Krankenversicherung den Rechner nutzen. Kostenlos und unverbindlich können Sie sich Ihre PKV über den Rechner ermitteln lassen. Direkt nach der Dateneingabe erhalten Sie passende Angebote – und das auf einen Blick in einer Übersicht.

 

Tragen Sie einfach ihre Daten ein und vergleichen Sie passende Angebote:

Mit einem Rechner private Krankenversicherungen vergleichen

Wenn Sie eine private Krankenversicherung abschließen, können Sie sich die gewünschten Leistungen selbst zusammenstellen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen Tarifen zahlreicher Anbieter, die sich hinsichtlich der Kosten und Leistungen zum Teil erheblich unterscheiden. Damit Sie einen guten Überblick bekommen und auf einen Blick Sparpotenziale erkennen, lohnt es sich die private Krankenversicherung per Online-Rechner abzuschließen.

Die Vorteile des Online-Vergleichs

Transparenter Online-Vergleich

Transparent

Erhalten Sie einen perfekten Überblick über die Preise verschiedener Anbieter. Klar strukturiert und übersichtlich!
Schneller Online-Vergleich

Schnell

Auf Basis ihrer eingegebenen Daten erhalten Sie sofort individuelle Angebote. Finden Sie den für Sie passenden Deal!
Kostenloser Online-Vergleich

Kostenlos

Vergleichen Sie ohne anfallende Kosten die Angebote verschiedener Anbieter. Kostenlos und unverbindlich direkt online!

Beantragung einer private Krankenversicherung per Rechner

  1. Wen möchten Sie versichern?
    Sie können entweder für sich selbst oder z. B. für Ihren Ehepartner, Ihr Kind oder einen anderen Angehörigen den PKV-Rechner nutzen. Insbesondere die Unterscheidung zwischen Erwachsenen und Kindern ist relevant, wenn Sie sich die private Krankenversicherung berechnen lassen.
  2. Was ist das Geburtsjahr des Versicherungsnehmers?
    Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung, ist die Private Krankenversicherung altersabhängig. Der Rechner benötigt daher für die Kostenermittlung das genaue Geburtsdatum des Versicherungsnehmers. Je jünger Privatpatienten sind, desto günstiger ist meistens der Monatsbeitrag.
  3. Zu welcher Berufsgruppe gehört die zu versichernde Person?
    Auch der Berufsstand wird berücksichtigt, wenn Sie sich Ihre PKV berechnen lassen. Beamte erhalten z. B. über ihren Dienstherrn die sogenannte Beihilfe. Dementsprechend müssen verbeamtete Privatpatienten nur noch einen kleinen Teil bzw. die Restkosten über einen PKV-Tarif abdecken. Angestellte erhalten hingen einen Zuschuss vom Arbeitgeber. Damit für Ihre private Krankenversicherung per Rechner die korrekten Kosten ermittelt werden, ist daher die Berufsgruppe anzugeben.

Vergleichen Sie private Krankenversicherungen verschiedener Anbieter und finden Sie das für Sie passende Angebot. Es funktioniert mit nur wenigen Klicks und kostet Sie nur wenig Aufwand. Profitieren Sie vom kostenlosen Preisvergleich:

  • Einfach ihre Daten eingeben
  • Individuelle Angebotsvorschläge bekommen
  • Vergleichen und sparen!

Das sind die zentralen Komponenten im PKV-Rechner

Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung, die nur Standardleistungen beinhaltet, können sich Privatversicherte aus einem breiten Angebot diverser Zusatzleistungen gezielt ihre gewünschten Komponenten aussuchen. Zudem können Sie z. B. festlegen, welche Behandlungsbereiche Ihnen besonders wichtig sind und Ihren PKV-Tarif dementsprechend gestalten. Die wichtigsten Komponenten, die Sie im Vergleichsrechner einstellen bzw. filtern können, haben wir für Sie aufgelistet:

  • Zahnleistungen (= Zahnersatz und Zahnbehandlung)
  • Unterbringung und stationäre/ambulante Behandlung im Krankenhaus
  • Kurleistungen
  • Rückerstattung von Beiträgen bei Nichtbeanspruchung
  • Selbstbeteiligung
  • Altersrückstellungen
  • Wartezeit nach Vertragsabschluss

Rechenbeispiele für die private Krankenversicherung

Wenn Sie Ihre private Krankenversicherung über den Rechner ermitteln, sind zwei Faktoren besonders relevant: Alter und Berufsgruppe. Damit Sie einen Überblick bekommen, wie sich Geburtsdatum und Berufsstand auf den Monatsbeitrag auswirken können, haben wir für Sie Fallbeispiele durchgerechnet.

Bei unseren ersten zwei Berechnungen gehen wir von einem verbeamteten Versicherungsnehmer aus, dessen Beihilfeträger das Bundesland Bayern ist. Der Beihilfesatz liegt bei 70 Prozent. Anhand dieser Daten sind das die möglichen Leistungen und Kosten:

AlterZahnleistungenambulante Leistungenstationäre LeistungenKurleistungenMonatsbeitrag
33 Jahre100 % für Zahnbehandlung und ZahnersatzSie können direkt zum Facharzt und bekommen 100 % erstattet

100 % Erstattung für Heilpraktikerleistungen
Chefarztbehandlung und Einbettzimmer100 % für ambulante Kuren sowie Kur- und Heilmittel214,91 €*
26 Jahre100 % für Zahnbehandlung und ZahnersatzSie können direkt zum Facharzt und bekommen 100 % erstattet

100 % Erstattung für Heilpraktikerleistungen
Chefarztbehandlung und Einbettzimmer100 % für ambulante Kuren sowie Kur- und Heilmittel197,36 €*
* Hier handelt es sich um Beispiele die Unterschiede verdeutlichen sollen. Wir geben keine Garantie darauf, dass es diese Angebote so in exakter Form aktuell gibt.

 

Nicht nur Beamte, sondern z. B. auch Selbstständige können eine private Krankenversicherung abschließen. Berechnen können Freiberufler mögliche Kosten ebenfalls per Online-Rechner. Damit Sie einen besseren Überblick über mögliche Beiträge bekommen, haben wir für Sie zwei weitere Beispiele durchgerechnet. In diesem Fall für einen 33 Jährigen sowie einen 26 Jahre alten selbstständigen Versicherungsnehmer. Das sind die möglichen Kosten und Leistungen:

AlterZahnleistungenambulante Leistungenstationäre LeistungenSelbstbeteiligungMonatsbeitrag
33 Jahre100 % für Zahnbehandlungen

90 % für Zahnersatz
Sie können direkt zum Facharzt und bekommen 100 % erstattet

100 % Erstattung für Heilpraktikerleistungen bis zu 2.000 € pro Jahre
Chefarztbehandlung und Einbettzimmer600 €582,65 €1

(Beitragsrückerstattung in Höhe von 300 € bei Nicht-Inanspruchnahme der Leistungen)
26 Jahre100 % für Zahnbehandlungen

90 % für Zahnersatz
Sie können direkt zum Facharzt und bekommen 100 % erstattet

100 % Erstattung für Heilpraktikerleistungen bis zu 2.000 € pro Jahre
Chefarztbehandlung und Einbettzimmer600 €506,15 €2

(Beitragsrückerstattung in Höhe von 300 € bei Nicht-Inanspruchnahme der Leistungen)
* Hier handelt es sich um Beispiele die Unterschiede verdeutlichen sollen. Wir geben keine Garantie darauf, dass es diese Angebote so in exakter Form aktuell gibt.

Häufig gestellte Fragen zum PKV-Rechner

Ja. Ihre private Krankenversicherungen ermittelt der Rechner kostenlos und unverbindlich. Mit nur einer Dateneingabe erhalten Sie zahlreiche Angebote unterschiedlicher Anbieter. Sie vergleichen Preise sowie Leistungen und schließen Ihre Wunschversicherung direkt online ab.
Achten Sie genau auf die Tarifdetails, wenn Sie Angebote vergleichen. Ist im Vertrag eine Wartezeit vorgesehen, die nach Vertragsabschluss greift? Beinhaltet der Tarif Rückstellungen fürs Alter oder nicht? Wie viel Prozent der Kosten werden übernommen? Diese und weitere Fragen sollten Sie durchgehen und Angebote daraufhin prüfen. Nur was im Vertrag steht, kann später auch beansprucht werden.
Sie geben einfach ein, ob die Versicherung für einen Erwachsenen oder ein Kind beantragt werden soll. Zudem sind Geburtsjahr und Berufsstand des Versicherungsnehmers erforderlich. Darüber hinaus können Sie für den Leistungsumfang entweder Basis, Komfort oder Premium wählen. Alternativ können Sie auch gezielt nach einzelnen Leistungen filtern. So stellen Sie sich Ihre private Krankenversicherung über den Rechner individuell zusammen.
Anders als bei der gesetzlichen Krankenkasse, ist das Alter des Versicherungsnehmers für die Berechnung des PKV-Beitrags relevant. Dabei gilt die Faustregel: Je jünger der Versicherungsnehmer zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses ist, desto niedriger ist häufig der Monatsbeitrag.